Pfingstfestspiele
Aktuelle Veranstaltungen

Pfingstfestspiele

Herbert von Karajan rief im Jahr 1973 die ersten Pfingstkonzerte ins Leben.

Pfingstfestspiele 2018

 „Dem Leben mit einem Lächeln begegnen …“

Seit 1973 sind die Salzburger Festspiele Pfingsten, dank Herbert von Karajan, ein fester Bestandteil im Salzburger Veranstaltungskalender. Für das Jahr 2018 verspricht Intendantin Cecilia Bartoli eine Reflexion über die musikalische Zeitenwende des Jahres 1868 - in Gedenken Gioacchino Rossini’s.

Rossini gehört zu den bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto. Der Ehrenpräsident der Deutschen Rossini Gesellschaft, Alberto Zedda, sagte über ihn: „Er wusste, dass man den Gege­ben­heiten des Lebens mit einem Lächeln begegnen sollte, mit Leichtigkeit. Auf seine Weise erzählt der Rhythmus bei Rossini vom menschlichen Leben.“

Charmantes Treffen der Kulturen

Cecilia Bartoli möchte mit ihrem Programm einen anderen Blickwinkel auf Rossini eröffnen. Denn er starb 1868, einer Zeit, die von einer musikalischen Zeitenwende geprägt war. Und so steht die szenische Produktion von Rossinis Oper „L’italiana in Algeri“, im Mittelpunkt der Pfingstfestspiele. Die Oper erzählt auf spaßige Art die irrwitzige Geschichte zweier fremder Kulturen, die aufeinandertreffen und sich mit seltsamen Ritualen überrumpeln.

Hommage an Rossini

Aber nicht nur im Genre der Oper konnte man die musikalische Zeitenwende festmachen. Auch im Solokonzert und im symphonischen Bereich. So ist das Arienrezital mit Javier Camarena sowohl eine Hommage an den spanischen Tenor und Gesangspädagogen Manuel del Pópulo Vicente Rodríguez García (1775—1832), als auch an Rossini.

Formvollendet

Das Solistenkonzert mit Maxim Vengerov am Pfingstmontag führt wieder zurück in das Jahr 1868, in dem Max Bruch sein virtuoses Erstes Violinkonzert vollendete, ein Vorzeigestück der Romantik.

Besonderes Highlight

Abgeschlossen werden die Salzburger Festspiele Pfingsten 2018 mit einem Festkonzert am Montagabend. Mit der Staatskapelle Berlin und unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim singen Cecilia Bartoli, Rolando Villazón und Jonas Kaufmann.

Folgen Sie dem Ruf der Mozartstadt und genießen Sie diese einmaligen Festspiele!

Programm 2018